TORSTEN UESCHNER verbrachte einige Jahre auf See. Dieses intensive Naturerlebnis prägte sich ein und bildet bis heute das Substrat seines künstlerischen Schaffens. Arbeitete er sich anfänglich an der Figur ab, so geht UESCHNER später ganz in der Landschaftsmalerei auf. Einen breiten Raum seines Oeuvre nehmen Seestücke ein.

Dem Maler geht es nicht um die Ästhetisierung der Natur. Seine Gemälde sind eine Art Ersatz für den Naturverlust des Stadtmenschen. Betrachtet man die Geschichte der Kunst, standen zuerst religiöse Darstellungen und das Historienbild im Vordergrund. Anfang des 17. Jahrhunderts wird die erzählungsfreie Landschaft zum eigenständigen künstlerischen Thema. Und bald bildete sich neben Gebirgs-, Wald- und Flusslandschaften eine Gattung mit der Bezeichnung Seestück heraus. Caspar David Friedrich, der mächtige Romantiker, überhöhte die Landschaft mystisch in einer Form, die gleichermaßen zeitgenössisch wie zeitlos ist und uns heute noch tief berührt. Gleichwohl integrierte der zu seiner Zeit bekannteste Maler in Sachsen zuweilen nationale Symbole wie Gräber gefallener Freiheitskrieger in seine Landschaften.

Charles Baudelaire ordnete 1846 die Landschaftsmalerei in drei Kategorien:

  • „Den bewundernswerten Servilismus der Naturalisten und …”
  • “… die historische Landschaft”.
  • Als menschlichen Egoismus bezeichnete er die “Fantasielandschaft”.

Wenn man davon ausgeht, dass Baudelaire den Terminus Servilismus positiv belegte, denn dieser Begriff bedeutet Unterwürfigkeit, so war dem Schriftsteller und Kunsttheoretiker die pure, am Gegenstand orientierte, Landschaftsmalerei näher als die thematisch besetzte.

“Der eine beginnt im Detail, der andere mit der innigen Vertiefung in seinen Gegenstand, was zur Folge hat, dass dieser nur die Haut greift, während der andere die Eingeweide herausreißt. Zu materiell, zu sehr auf die Außenseite der Natur bedacht, ist Victor Hugo ein Maler in der Dichtkunst geworden, stets seinem Ideal getreu ist Delacroix oftmals, ohne es zu ahnen, ein Dichter in der Malerei.”

… weitere Kunst

1 vorrätig

KATRIN VON EGIDY “Z...

620,00 

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Details

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

1 vorrätig

KARL-HEINZ RICHTER “...

600,00 

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Details

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

30 vorrätig

GUDRUN TRENDAFILOV “...

38,00 

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Details

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

1 vorrätig

Bemalte Keramikschale von Christiane Latendorf. Die Künstlerin gab der Arbeit den Titel "Elefant". Die Schale ist signiert und glasiert worden.

CHRISTIANE LATENDORF Scha...

50,00 

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-4 Werktage

Details

inkl. MwSt. (differenzbesteuert nach §25a UStG.)

Ausstellungen

Kommende Veranstaltungen der Galerie MITTE

Konto

Register

A link to set a new password will be sent to your email address.

KünstlerIn

Torsten Ueschner

Jahr

2022

Seitenzahl

35

Abbildungen & Fotos

24

Auflage

k. A.

Format

14,5 x 21 cm (A5)

TORSTEN UESCHNER “Das Me...

14,50 

5 vorrätig